Wirtschaft

„Wir waren keine Gestalter, sondern Verhinderer. Das hat sich gewandelt!“

Ende 2021 löst sich das Health Innovation Hub (hih) auf – eine Bilanz

cm | Apotheker Ralf König aus Nürnberg ist Teil des Health Innovation Hub (hih), dem Beratergremium zur Digitalisierung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Ende 2021 wird sich das hih auflösen. Fraglich bleibt, ob es ähnliche Thinktanks auch in der kommenden Legislaturperiode für dieses und andere Ressorts geben wird. Im Gespräch mit der AZ zieht König Bilanz: Welchen Input konnte der hih geben? Welche Baustellen hinterlässt Spahn seiner Nachfolgerin oder seinem Nachfolger? Und ist es der ABDA doch noch gelungen, die Politik zu überzeugen, dass die Apotheken hierzulande fit sind für das digitale Zeitalter?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.