Management

Kinder und Karriere

Warum das immer noch schwierig ist und was sich ändern muss

Emanzipation hin oder her: Die Geburt eines Kindes tangiert die Karriere von Männern in der Regel wenig. Die berufliche Entwicklung von Frauen ist jedoch sehr von ihrer Mutterrolle geprägt. Meistens sind sie es, die Stunden reduzieren, um für die Kinder da zu sein. Oft auch über einen längeren Zeitraum. Müssen sich Frauen immer noch zwischen Kind und Karriere entscheiden und was bedeutet das für unsere Gesellschaft? Besonders die Gesundheits­branche muss sich umorientieren und neue Ideen entwickeln, um zukunftsfähig zu bleiben – auch die Apotheken.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.