Wirtschaft

AvP: Kein Geld, aber Umsatzsteuer

Treuhand Hannover klagt gegen Finanzamt und bezieht sich auf EuGH-Rechtsprechung

tmb | Obwohl sie vom insolventen Rechenzentrum AvP bislang kein Geld bekamen, sollen betroffene Apotheken dennoch Umsatzsteuer auf die ausstehenden Beträge bezahlen. Nun klagt die Steuerberatungsgesellschaft Treuhand Hannover gegen ein Finanzamt und beruft sich dabei auf steuerliche Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.