Recht

Impfzwang für Apothekenmitarbeiter?

Arbeitsrechtliche Fragen zur Corona-Impfung

Kurz vor dem Jahreswechsel wurde in Deutschland der erste Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen. Der Impfstart wird als Meilenstein in der Pandemiebekämpfung angesehen, wird in Politik und Gesellschaft aber zugleich kontrovers dis­kutiert. Auch im Arbeitsleben wirft die Corona-Schutzimpfung zahlreiche Fragen auf. Jüngst machte ein Zahnarzt aus Bayern von sich reden, der sämtliche Mit­arbeiter seiner Praxis aufgefordert hatte, sich impfen zu lassen. Andernfalls drohte er die unbezahlte Freistellung von der Arbeit an. Aber dürfen Arbeit­geber ihre Mitarbeiter überhaupt zum Impfen zwingen?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.