Wirtschaft

Neun plus drei Niederlassungen machen dicht

Nach Zusammenschluss von Alliance Healthcare Deutschland und Gehe auch Entlassungen angekündigt / Verdi schaltet sich ein

cm/ks/eda | Seit November 2020 ist der Zusammenschluss der Großhändler Alliance Healthcare Deutschland (AHD) und Gehe in trockenen Tüchern – nun gibt das neue Gemeinschafts­unternehmen erste grundlegende Veränderungen bekannt. Neun Niederlassungen sollen geschlossen, drei weitere Standorte sollen durch einen neuen ersetzt werden. Zudem plant das neue Gemeinschaftsunternehmen, fast jede siebte Stelle zu streichen. Der Gewerkschaftsverband Verdi will die geplanten Entlassungen nicht akzeptieren und fordert eine Beschäftigungsgarantie für die betroffenen Mitarbeiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.