DAZ aktuell

Ein Anschluss, mehrere Anbieter

Wie und wann man sich als Apotheke mit der Telematikinfrastruktur (TI) verbinden sollte

eda/bro/jb | Mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) wurde den Apotheken in Deutschland eine Frist gesetzt: Bis Ende September 2020 müssen sie sich an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Dazu sind diverse Anschaffungen erforderlich – unter anderem geht es um Kartenterminals und einen sogenannten E-Health-Konnektor. Einzelne Anbieter verschicken schon seit einiger Zeit Angebote an die Apotheker. Doch wie genau muss man vorgehen, damit man in Zukunft elektronische Rezepte, Medikationspläne und Patientenakten empfangen und bearbeiten kann?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.