Grafik: Wessinger & Peng

Feuilleton

Alles verstanden?

Ein Jahresrückblick in Abkürzungen

Deutsch ist zwar meine Muttersprache, aber immer häufiger zweifelte ich in diesem Jahr, ob ich verstehe, was mir als berufliche Neuigkeiten mitgeteilt werden soll. Eine nie zuvor dagewesene Informationsflut, die über uns als Apothekerinnen und Apotheker mit der Pandemie hereinbrach, erfordert neue Strategien im Umgang mit den Texten in Fachzeitschriften, Rundschreiben, Newslettern, zum Arbeitsschutz, bei Computerupdates – habe ich etwas vergessen? Und das Beste daran: Immer öfter gelten die neuen Regelungen, wenn die Informationen darüber ankommen, schon seit gestern oder sogar seit voriger Woche. Wann also lesen, aufnehmen, umsetzen und am besten vielleicht sogar merken?
Zum Auffrischen nachfolgend ein Rückblick auf die Themen des Jahres. Die Legende der Abkürzungen befindet sich im Kasten – strikt alphabetisch geordnet, sonst kommt man überhaupt nicht mehr zurecht. | Von Dagmar Larkin

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.