Pandemie Spezial

Gurgeln und sprühen gegen Corona

Was die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene empfiehlt

pj/daz | Nun hat auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn empfohlen, prophylaktisch zu gurgeln und so das Coronavirus-Infektionsrisiko zu senken. Im Vorfeld hatte vor allem der Krankenhaushygieniker Prof. Dr. Klaus Dieter Zastrow, Berlin, medienwirksam für diese Form der Infektionsprophylaxe geworben (s. DAZ 2020, Nr. 44, S. 28). Jetzt hat die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) erstmals allgemeine Empfehlungen formuliert.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.