Aus der Hochschule

Phoenix Pharmazie Wissenschaftspreise verliehen

Herausragende Arbeiten in der pharmazeutischen Forschung ausgezeichnet

Wie trägt ein Tiefseepilz zur Herstellung von Arzneimitteln bei? Welche Aufgabe haben „Fangnetze“ bei der Immunabwehr? Solche Fragestellungen beantworten die Gewinner des Phoenix Pharmazie Wissenschaftspreises mit ihren Forschungsarbeiten. Der Preis wurde in diesem Jahr zum 23. Mal ver­geben – dotiert mit insgesamt 40.000 Euro. Mit der Ehrung zeichnet Phoenix innovative und herausragende Arbeiten in der pharmazeutischen Forschung aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.