Arzneimittel und Therapie

Helle Tage, erholsame Nächte

Alzheimer-Patienten profitieren von maßgeschneiderter Lichttherapie

Ein erholsamer Schlaf ist Gold wert. Doch für viele ältere Patienten mit Alzheimer und assoziierter Demenz zählen Probleme beim Schlafen zu den täglichen Hindernissen des Lebens. Daneben treten häufig Depressionen, Agitation und ausgeprägte Tagesmüdigkeit auf. Die Lebensqualität ist stark vermindert. Dabei scheint der Einfluss von schlechtem Schlaf auf die Erkrankung größer als gedacht: Jüngste Erkenntnisse haben gezeigt, dass die Schlafqualität den Ausbruch und das Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung direkt ­beeinflussen kann. Man nimmt an, dass eine bidirektionale Beziehung zwischen Schlafstörungen und der ­Ablagerung von Alzheimer-typischen Amyloid-Beta-Plaques besteht.

Schlafprobleme werden verstärkt, wenn der zirkadiane Rhythmus aus dem Takt gerät. Die Lichtexposition am Tag ist der wichtigste Synchronisator dieses Rhythmus und somit ein interessanter Ansatzpunkt für eine nichtpharmakologische Intervention zur Schlafregulierung sowie zur Verbesserung der Kognition bei Alzheimer-Patienten. In Pflegeheimen ist der zirka­diane Rhythmus der Bewohner durch seltene Aufent­halte im Freien und eine schlechte Ausleuchtung der Einrichtung oft besonders beeinträchtigt. Ein Team des Lightning Research Center aus Troy, New York, hat daher den Effekt einer individualisierten Licht­therapie auf Heimbewohner mit Alz­heimer-Demenz genauer untersucht. In acht verschiedenen Langzeitpflege­einrichtungen wurden insgesamt 46 Patienten in einer 14-wöchigen randomisierten, placebokontrollierten Crossover-Studie jeweils vier Wochen einer maßgeschneiderten Lichttherapie unterzogen. Mit Erfolg: Zusätzliche Lichtexposition am Tag mittels Tageslichtlampen konnte den Schlaf, die Stimmung und das Verhalten der Heim­bewohner mit Alzheimer-Demenz signifikant verbessern. Der nächste Schritt der Forscher wird nun sein, die effektiv benötigte Lichtdosis zu ermitteln. |
 

Literatur

Figueiro MG et al. Effects of a Tailored Lighting Intervention on Sleep Quality, Rest–Activity, Mood, and Behavior in Older Adults With Alzheimer Disease and Related Dementias: A Randomized Clinical Trial. J Clin Sleep Med 2019;15(12):1757-1767

Tailored Light Improves Sleep Quality, Depression, Agitation in Older Adults With Alzheimer´s Disease. Pressemitteilung vom 16. Dezember 2019. www.lrc.rpi.edu

Apothekerin Dorothée Malonga Makosi, MPH

Das könnte Sie auch interessieren

Behaviorale und psychologische Symptome jenseits der Kognitionsstörungen

Zwischen Apathie und Agitation

Besonders Krebspatienten profitieren

Tai-Chi lindert Schlafstörungen

Eine diagnostische Herausforderung

Schmerz bei Demenz

… indem es den Appetit zügelt

Morgenlicht hält schlank

Medikationsmanagement bei Gewichtsverlust und Diarrhö

Ein Alzheimer-Patient

Dextromethorphan und Chinidin könnten eine Alternative zu Antipsychotika sein

Wirksam bei agitierten Alzheimer-Patienten

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.