DAZ aktuell

Cannabis-Missbrauch: AMK in der Kritik

Cannabis-Apotheker und -Ärzte: AMK diskreditiert sich selbst

ks | Eine Information der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) zum Thema Cannabis-Missbrauch hat kürzlich Cannabis-Patienten in Unruhe versetzt. Sie fühlen sich durch die von der AMK angeführten „Verdachtsmomente“ für einen möglichen Missbrauch Cannabis-haltiger Arzneimittel kriminalisiert. Nun haben die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM), der Verband der Cannabis versorgenden Apotheken (VCA) und das Selbsthilfenetzwerk Cannabis Medizin (SCM) der AMK eine eigene Stellungnahme entgegengesetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.