Foto: Kristin Gründler – stock.adobe.com

Toxikologie

ASS in der Schwangerschaft

Eine Frage der Dosierung und des Stadiums

Darf eine schwangere Frau Acetylsalicylsäure (ASS) einnehmen? Diese Frage muss differenzierter gestellt werden. Besser wäre es, zu fragen „in welcher Dosierung und in welcher Phase der Schwangerschaft darf eine Frau ASS einnehmen?“ Während früher die Sorgen um mögliche Fehlbildungen bei Einnahme in der Frühschwangerschaft im Vordergrund standen, zeigen aktuelle Studien, dass niedrig dosierte Acetylsalicylsäure eine positive Wirkung bei Schwangeren haben kann, wenn relativ früh mit der Einnahme begonnen wird. | Von Ralf Stahlmann

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.