Pandemie Spezial

EU-Zulassung für mRNA-Impfstoffe beantragt

Moderna und Biontech / Pfizer reichen Unterlagen nahezu zeitgleich ein

cel | Sowohl Moderna als auch Biontech / Pfizer hatten aufgrund überzeugender Wirksamkeitsdaten angekündigt, Anträge auf Notfallgenehmigungen für ihre mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 sowohl in den USA (FDA) als auch für bedingte Zulassungen in Europa (EMA) zu stellen. Das ist nun geschehen. Noch in diesem Jahr rechnen die Unternehmen mit den Genehmigungen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.