Pandemie Spezial

Die Crux mit der Inzidenz

Autoren eines Corona-Thesenpapiers wollen mit untauglichen „Infektionszahlen“ aufräumen

Mangels Kohortenstudien tappen wir in Deutschland weiter im Dunkeln, was die wahre Zahl und Entwicklung der Infektionen angeht. Die täglich verkündeten Fallzahlen ignorieren die Dunkelziffer und einiges mehr und sollen doch als Grundlage für Steuerungsmaßnahmen herhalten. Bekannte Kritik an der gegenwärtigen Pandemie-Strategie erweitert die Autorengruppe Schrappe in ihrem neuesten Thesenpapier konstruktiv um einen neuen Index, der mit mehr Para­metern die Dynamik der Pandemie besser erfassen soll als die „7-Tage-Inzidenz“.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.