DAZ aktuell

Risikopatienten erhalten Anspruch auf FFP2-Masken

Drittes Bevölkerungsschutzgesetz im Endspurt

ks | Während der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ sollen Personen mit besonders hohem Risiko für einen schweren oder gar töd­lichen COVID-19-Krankheitsverlauf nicht nur Anspruch auf Impfungen und Testungen haben. Auch Schutzmasken sollen ihnen zustehen. Diese sollen sie voraussichtlich gegen eine Zuzahlung in Apotheken bekommen. Ermöglichen soll dies das Dritte Bevölkerungsschutzgesetz, das diese Woche abschließend vom Bundestag und Bundesrat beraten wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.