DAZ aktuell

Lebens- oder Betäubungsmittel?

Kleine Anfrage zum fragwürdigen Status von Cannabidiol

mp/ral | Cannabidiol (CBD)-haltige Öle und Extrakte finden sich immer mehr im Handel und erfreuen sich auch großer Beliebtheit. Ihre rechtliche Basis ist allerdings nach wie vor unklar. Derzeit prüft die EU-Kommission, ob CBD als Betäubungsmittel eingestuft werden sollte. Hersteller fürchten, dass eine solche Entscheidung das Aus für ihren Markt bedeuten würde. In einer aktuellen Kleinen Anfrage hat sich nun der Bundestagsabgeordnete Dr. Wieland Schinnenburg für die FDP-Fraktion an die Bundesregierung gewandt und wollte wissen, wie sie sich zum Vorhaben der EU positioniert.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.