Interpharm online 2020

Digital gut gerüstet

Die Apotheke im Umfeld der digitalen Transformation

ral | Der Begriff Digitalisierung ist mittlerweile allgegenwärtig und ­besetzt auch die Apotheke zunehmend. Wo stehen Apotheken heute und wo soll es in puncto Digitalisierung hingehen? Darüber sprach DAZ-Herausgeber Peter Ditzel auf der Interpharm online mit Dr. Sven Simons, Bereichsvorstand Kunden und Innovation bei der Noventi Health SE.
Foto: Noventi

Dr. Sven Simons

Digitalisierung ist für Apotheken kein neues Thema, erklärte Simons, und sie würden sich ihr auch nicht, wie immer wieder behauptet, entgegenstellen, sondern sie im Gegenteil proaktiv voranbringen (Stichwort Securpharm). Allerdings sei die digitale Transformation der Apotheken noch längst nicht abgeschlossen. Kunden erwarteten von ihrer Apotheke heute 24 Stunden Verfügbarkeit und eine Ansprechmöglichkeit über verschiedene Kanäle (Stichwort Multichannel). Viele Apotheken seien hier schon gut unterwegs, andere hätten noch Nachholbedarf. Auf die Frage, ob alle Apotheken den Wandel überhaupt leisten könnten, meinte Simons: „man muss sich die richtigen Partner suchen“. Ditzel sprach Simons in diesem Zusammenhang auf die aktuell entstandenen Plattformen an, die Apotheken Unterstützung bei der Digitalisierung bieten. Die Noventi Health SE selbst ist Teil der Initiative ProAvO. Manche Apotheken, so Ditzel, hätten Angst, von diesen Plattformen erdrückt zu werden. Diese Angst könne er nachvollziehen, so Simons, im Fall von ProAvO aber zerstreuen. Die Größe und Finanzkraft, die z. B. die Noventi hier einbrächten, sei vielmehr eine Stütze. Aktuell arbeite man z. B. intensiv an der Hilfe für Apotheker, die von der AvP-Insolvenz betroffen seien. Auf die Zukunft angessprochen, meinte Simons, die Noventi sehe die Vor-Ort-Apotheke als niedrigschwelligen Point of Care, der unbedingt erhalten bleiben müsse. Die Apotheken müssten sich jedoch der Digitalisierung stellen – und sein Unternehmen werde sie dabei unterstützen. |

 

Schon angemeldet, aber Vortrag verpasst? Sie können ihn bis zum 31. Oktober 2020 unter www.interpharm.de im Video-Archiv jederzeit abrufen.

Sie haben die Teilnahme an der Interpharm-online-Premiere verpasst? Kein Problem. Melden Sie sich unter www.interpharm.de an und holen Sie die Interpharm online einfach nach. Wenn Sie dann auch noch 7 von 10 Fragen zu den jeweiligen Vorträgen richtig beantworten, können Sie noch eine Fortbildungspunkt im Rahmen unserer BAK-Zertifizierung erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie die Apotheke vor Ort in digitalen Zeiten bestehen kann

Gemeinsam in die Zukunft

Viele Optionen für unternehmerische Apotheker

Durchblick für die Digitalisierung

Welches digitale Potenzial in Labor und Rezeptur steckt

Digitalisierung trifft „Handwerk“

Vermeidbare Risiken für den Patienten verringern

AMTS in der Apotheke – so klappt’s!

BVDAK-Gipfel: Ausnahmezustand, Ausgabeautomaten, ABDA-Pläne und Aussichten

Der Erdrutsch im Markt

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Das A und O – Von der Analog-Apotheke zur Online-Offizin

So werden Sie gefunden

Wie die Pandemie Ärzte und Apotheker zusammenbringt

Es geht nur gemeinsam

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.