Foto: fizkes – stock.adobe.com

Beratung

Den Wechsel begleiten

Neue S3-Leitlinie „Peri- und Postmenopause“ gibt wertvolle Tipps für die Praxis

Seit Januar 2020 gilt die grundlegend überarbeitete S3-Leitlinie „Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen“ [1]. Die gynäkologischen Gesellschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz wenden sich damit an die betreuenden Ärzte. Doch auch für Apotheker ist die Leitlinie nützlich: sie liefert viel Praxisrelevantes für die Beratung rund um Wechseljahrsbeschwerden. | Von Sieglinde Plasonig

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.