Foto: Peter – stock.adobe.com

Pandemie Spezial

Die Welt im Nebel

Spätfolgen von COVID-19: Fatigue-Pandemie befürchtet

Die Akutphase der SARS-CoV2-Pandemie zu bewältigen, ist das eine. Doch Spät- und Langzeitfolgen bei den „Genesenen“ sind das andere, sie sind absehbar. Bekannt ist, dass viele nach künstlicher Be­atmung die Intensivstation mit neuropathischen und muskulären Störungen verlassen. Auch weniger schwere Verläufe müssen nicht harmlos sein: Frühere Corona-Epidemien zogen einen massiven Anstieg von chronischen Fatigue-Syndromen nach sich. Ist mit lebenslangen Spätfolgen bei Millionen von Menschen zu rechnen? | Von Ralf Schlenger

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.