Apotheke und Markt

Erstattungsfähig und mit nur zehn Minuten Einwirkzeit

Nyda® Läusespray jetzt neu auf dem Markt

Kopfläuse sorgen ganzjährig für Aufregung. Wenn Eltern sie auf den Köpfen ihrer Kinder entdecken, wenden sie sich meist zuerst an die Apotheke. Für betroffene Familien steht hier aktuell mit Nyda® Läusespray ein neues, erstattungsfähiges Pedikulozid zur Verfügung, das Läuse mitsamt Larven und Nissen schnell und zuverlässig bei einer Einwirkzeit von nur zehn Minuten beseitigt.
Foto: G. Pohl-Boskamp

Das neue Nyda® Läusespray enthält das rein physikalisch wirkende 2-Stufen-Dimeticon, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich gegen Kopfläuse angewendet wird. Das Wirkprinzip beruht auf zwei Silikonölen mit unterschiedlicher Viskosität. „Ein eher dickflüssiges Dimeticon in Nyda® Läusespray verschließt die Atemöffnungen der Läuse, wobei das dünnflüssige als Vehikel dient, damit das dickflüssige in diese Atemöffnung hineinkriechen kann. Das dünnflüssige verdampft danach und das dickflüssige entfaltet seine Wirkung: Die Läuse ersticken“, erläutert der Epidemiologe Prof. Dr. Jörg Heukelbach, „Da das Mittel so dünnflüssig ist, kriecht es auch durch die kleinen Atemöffnungen der Lauseier, die sogenannten Aeropylen, und tötet die Larven im Ei ab.“

In einer aktuellen klinischen Studie zeigte sich nach einer einmaligen Anwendung und einer Einwirkzeit von nur zehn Minuten eine sehr hohe Wirkrate von 98 Prozent, nach der zweiten Behandlung waren es 100 Prozent [1].

Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt eine Zweitbehandlung nach acht bis zehn Tagen. Damit berücksichtige das Institut, dass viele andere Pedikulozide die Eier nicht zuverlässig abtöteten, sowie mögliche Anwendungsfehler oder die Nicht-Behandlung von Kontaktpersonen, sagt Professor Heukelbach. Eine Zweitanwendung erhöhe die Erfolgsquote.

Für die ganze Familie geeignet

Das neue Nyda® Läusespray ergänzt das Nyda®-Portfolio. Aufgrund ihrer Wirkweise und Zusammensetzung zeichnen sich alle Nyda®-Produkte durch eine gute Verträglichkeit aus. Sie belasten weder den menschlichen Organismus noch bergen sie ein erhöhtes Risiko für allergische Reaktionen. Nyda® Läusespray ist deshalb auch für die Anwendung bei Säuglingen, Schwangeren und Stillenden zugelassen. Müssen mehrere Familienmitglieder behandelt werden oder bei besonders langem Haar, empfiehlt sich die Nyda® Läusespray Doppel­packung. Dem Mittel liegt ein Läusekamm bei. Er erleichtert das Auskämmen der abgetöteten Parasiten nach der Behandlung.

Rezept auch rückwirkend ausstellbar

Nyda® Läusespray ist für Kinder bis zwölf Jahre und für Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis 18 Jahre erstattungsfähig. Eltern, die keine Verordnung vom Kinderarzt haben, weil sie beispielsweise die Läuse außerhalb der Sprechzeiten entdeckt haben, können sich rückwirkend das Rezept für Nyda® Läusespray ausstellen und die Kosten von ihrer Krankenkasse erstatten lassen.

Das neue erstattungsfähige Nyda® Läusespray ist eine schnelle, sehr gut verträgliche Therapie bei Kopflausbefall. Die evidenzbasierte, zuverlässige Wirksamkeit des 2-Stufen-Dimeticons gibt Behandlungssicherheit. Die finanzielle Entlastung aufgrund der Erstattungsfähigkeit ist ein weiteres Plus.

[1] Heukelbach J et al. BMC Dermatology 2019;19:14

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, Kieler Str. 11, 25551 Hohenlockstedt, www.nyda.de

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Markenporträt anlässlich 10 Jahre Nyda®

Die Nr. 1* in der Kopflaustherapie

Infektionsepidemiologie, Diagnose und Therapie der Pediculosis capitis

Kopfläuse im Anmarsch

Auch das beste Lausmittel hilft nur bei korrekter Anwendung – und ihrer Wiederholung

Lausige Zeiten

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.