Foto: ktsdesign – stock.adobe.com

Digitalisierung

Schlüssel für die Zukunft

Barcodes, DataMatrix- und QR-Codes sind längst in den Apotheken angekommen

Die sogenannten 1D- und 2D-Codes erleichtern weltweit – nicht nur in der Apotheke – vielen Menschen die tägliche Arbeit, indem sie Verwaltungsaufgaben wie das Erfassen von Artikelnummern und den dazugehörigen statistischen Werten automatisieren. Diese Eigenschaften machen sie geradezu typisch für die Digitalisierung. Und die Entwicklung geht immer weiter, denn nicht nur Zahlen lassen sich als Information hinterlegen. Mit den Codes können im Gesundheitswesen Patienten- und Verordnungsdaten verschlüsselt abgefragt werden. Werfen wir also einen Blick auf den Status quo und die mögliche Zukunft von Barcodes, ­DataMatrix- und QR-Codes. | Von Florian Giermann

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.