DAZ aktuell

Fakten statt Fake-News

Aktion der AK Westfalen-Lippe

cel/ral | Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe hat eine kleine Serie auf ihrer Facebook-Seite gestartet, um die Infodemie bei Corona zu bekämpfen. Fakten statt Fake-News ist das Prinzip, es soll Scharlatanerie einen Gegenpol bieten und Unwahrheiten entlarven.
Foto: AKWL

Noch bevor die Weltgesundheitsorganisation SARS-CoV-2 zur Pandemie erklärte, sah sie Bedarf im Kampf gegen Corona-Unsinn. Schneller als das Virus gingen – und das tun sie noch immer – Fake-News im Netz viral. Seit Wochen versucht die WHO diese zu entkräften. Nun bekommt sie Unterstützung durch die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL). Die AKWL hat vor Kurzem eine Serie auf der Facebookseite der Kammer gestartet, „Fakten gegen Fake-News“, um kursierende Unwahrheiten zu bekämpfen und heiß angepriesenen, aber wirkungslosen Wundermittelchen bei Corona das Leben zumindest schwerer zu machen. DAZ.online hat mit Dr. Oliver Schwalbe, Abteilungsleiter Aus- und Fortbildung, AMTS der Apothekerkammer Westfalen Lippe, dazu gesprochen. „In den Apotheken vor Ort gibt es seit jeher ,Fakten statt Fake-News‘ – und Fakten sind in der aktuellen Krise wichtiger denn je“, erklärt Schwalbe und meint weiter „wir wollen mit Fakten gegen Fake-News gute und hochwertige Informationen pushen und damit ein Gegengewicht zu gefährlichen Falsch­informationen und Scharlatanerie schaffen“. |

Das könnte Sie auch interessieren

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Fakten gegen Fake-News bei Corona

Gegengewicht zu Falschnachrichten schaffen

Corona-Zeit ist Fake-News-Zeit

Professor Bernhard Pörksen bei der 13. Vortragsveranstaltung der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe

„Wir leben in einer Phase der digitalen Pubertät“

750 Impfdosen für Kinder in Indien

1.500 Euro für „Eine Dosis Zukunft“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.