Pandemie Spezial

Apotheken auf Achterbahnfahrt

Absatzdaten für die Krisenwochen

tmb | Die Absatzzahlen der Apotheken haben im Zuge der Corona-Pandemie eine Achterbahnfahrt durchgemacht. Als sich die Lage erkennbar verschärfte, deckten sich die Patienten offenbar kräftig mit Arzneimitteln ein. Doch als die Kontaktsperre erlassen wurde, fielen die Absatzzahlen weit unter das Vorjahresniveau. Dafür dürften sowohl die vorgezogenen Einkäufe als auch der allgemeine Stillstand verantwortlich sein. Wie es nach den jüngsten vorsichtigen Lockerungen mit den Absatzzahlen weitergeht, zeigen die Daten noch nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.