Pandemie Spezial

ACE-Hemmer und Sartane nicht absetzen!

RAS-Hemmer könnten Hypertoniker sogar vor schweren COVID-19-Verläufen schützen

du/mb | Als vor einigen Wochen der Verdacht aufkam, dass die Einnahme von ACE-Hemmern oder Sartanen den Verlauf von COVID-19 negativ beeinflussen könnte, war die Sorge groß. Werden diese Präparate doch weltweit in großer Menge eingesetzt. Präklinische Modellversuche haben zunächst diese Hypothese unterstützt, klinische Studien am Menschen kommen zu widersprüchlichen Ergebnissen. Eine kritische Sichtung der Datenlage ergibt keinerlei Evidenz dafür, dass diese Wirkstoffe die Prognose von COVID-19-Patienten verschlechtern. Sie sollten keinesfalls abgesetzt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.