Arzneimittel und Therapie

„Keine generelle abendliche Einnahme von Antihypertensiva!“

Experten warnen vor gefährlichen Empfehlungen spanischer Hypertonie-Studien

Seit einiger Zeit werden sogenannte chronotherapeutische Studien aus Spanien zur Behandlung der Hypertonie in Laien- und Fachkreisen diskutiert [1 – 3]. Aus den Ergebnissen dieser Studien wird die Behandlungsempfehlung abgeleitet, dass alle Antihyperten­siva einschließlich Kombinationstherapien verschiedener Substanzen generell abends eingenommen werden sollten – unabhängig von ihrer Gruppenzugehörigkeit und ohne Berücksichtigung des nächt­lichen Blut­druckes. Das wollen die Autoren dieses Gastbeitrags nicht unkommentiert lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.