Foto: Maridav – stock.adobe.com

Pandemie Spezial

Aufatmen!

Mit Heuschnupfen oder Asthma durch die Corona-Pandemie

Viele chronisch kranke Patienten haben derzeit die große Sorge, eventuell einem höheren Risiko für eine SARS-CoV-2-Infektion ausgesetzt zu sein oder bei einer möglichen Infektion besonders schwer zu erkranken. Patienten mit chronischen Erkrankungen der Lunge, also auch Asthmatiker, gehören zu einer Personengruppe, die laut Robert Koch-Institut ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf hat. Sie sollten besonders jetzt auf eine sehr gute Kontrolle ihrer Grunderkrankung achten und die verordneten Arzneimittel zuverlässig einnehmen bzw. anwenden. Bei einer Verschlechterung der Symptome sollten Asthmatiker sich nicht scheuen, medizinischen Rat einzuholen. | Von Verena Stahl

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.