Pandemie Spezial

HIV-Medikament enttäuscht

Lopinavir / Ritonavir bei schwerkranken COVID-19-Patienten ohne Nutzen

cst | Auf der Suche nach wirksamen Therapien gegen das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) werden derzeit beachtliche Anstrengungen unternommen: Studien werden in Rekordzeit auf die Beine gestellt, in anderen Indikationen zugelassene Wirkstoffe im Schnellverfahren getestet. Doch nicht jeder Hoffnungsträger kann die hohen Erwartungen erfüllen. Die HIV-Therapie Lopinavir/Ritonavir (Kaletra®) konnte in einer randomisierten, kontrollierten Studie bei schwerkranken COVID-19-Patienten nicht überzeugen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.