Pandemie Spezial

Bakterizid, levurozid, viruzid ...

Welche Desinfektionsmittel-Formulierung wofür geeignet ist

zie | Angesichts der Zunahme der Desinfektionsmittelherstellung durch Apotheken infolge der Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nimmt die Desinfektionsmittel-Kommission des Verbunds für Angewandte Hygiene e. V. (VAH) nun Stellung zur Wirksamkeit der verschiedenen Formulierungen und spricht sich – insbesondere bei Einsatz im klinischen Bereich – für die Formulierungen mit Standardzulassung aus (Tab.). Dabei wird auch auf die Wirksamkeit gegen Coronaviren eingegangen. Hier gibt es immer wieder Nachfragen, weil das Robert Koch-Institut zum Beispiel Ethanol 80% nur der Gruppe A zuordnet und damit keine viruzide Wirkung ausweist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.