Pandemie Spezial

Fakten gegen Fake News

Wie Ibuprofen, ACE-Hemmer und Sartane einzuordnen sind

du | Nach wie vor sorgt eine in den sozialen Medien verbreitete Sprachnachricht für große Verunsicherung, nach der die Universität Wien den Verdacht hegt, dass die Einnahme von Ibuprofen den Verlauf einer COVID-19-Infektion massiv verschlechtern soll und eine entsprechende Studie durchführt. Dies hat die Medizinische Universität Wien umgehend dementiert. Doch der Verdacht ist nicht aus der Welt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prüft die Lage und rät, bei COVID-19-Verdacht nicht ohne ärztlichen Rat Ibuprofen zu nehmen. Im Verdachtsfall soll im Rahmen der Selbstmedikation auf Paracetamol ausgewichen werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.