Foto: imago images/Gustavo Alabiso

Existenzgründung

Ein Hochrisiko-Vorhaben?

Die Selbstständigkeit kann für Apotheker immer noch interessant sein

Ein großer Anreiz für ein Pharmaziestudium war immer die Option, sich mit einer Apotheke selbstständig machen zu können, und dies quer durch die Republik. Neben der Aussicht, sein „eigener Chef“ bzw. seine „eigene Chefin“ sein zu können und ­insoweit den speziellen Limitierungen des Angestelltendaseins entfliehen zu können, lockten – und locken – durchaus ansprechende Einkommensperspektiven. Gleichzeitig sehen wir aber zunehmende Risiken. Die Apotheke ist mitnichten mehr eine sichere Bank mit „Geld-zurück-Garantie“. | Von Reinhard Herzog

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.