Foto: Kunstzeug – stock.adobe.com

DAZ-Spezial COVID-19

Wenn keiner liefern kann …

Herstellung von Desinfektionsmitteln in der Apotheke

Aufgrund des vermehrten Auftretens von Coronavirus-Infektionen in Europa sowie des gestiegenen weltweiten Bedarfs an Desinfektionsmitteln, können die Hersteller industriell gefertigter Desinfektionsmittel den Markt derzeit nicht mehr in ausreichendem Maße bedienen. Um die Versorgung der Bevölkerung weiterhin sicherzustellen, besteht daher gegenwärtig nur die Möglichkeit, Desinfektionsmittel in entsprechendem Umfang in der Apotheke selbst herzustellen. Die hier vorgestellten Herstellvorschriften für Desinfektionsmittel basieren auf geprüften Vorschriften aus Krankenhausapotheken sowie Empfehlungen der WHO. | Von Andreas Ziegler

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.