DAZ aktuell

Die Aufbruchstimmung ist spürbar

Laura Weiß, Präsidentin des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD)

Foto: BPhD

Laura Weiß

Auf geht’s ins neue Jahrzehnt. Zum Jahreswechsel sind gute Vorsätze und neue Ideen an der Tagesordnung. Mehr lernen, eine neue Sportart ausprobieren, die 8-Uhr-Vorlesung nicht verschlafen – dies sind sicher gute Beispiele für uns Studierende. Doch auch abseits der Uni gibt es viele neue Pläne zu verwirklichen. Dabei alte Projekte nicht ruhen zu lassen, sondern sie mit ebenso viel Begeisterung weiterzuführen, ist sicher eine der größten Herausforderungen zu Beginn des neuen Jahres. Die wichtigste Frage zum Jahresbeginn sollte deshalb nicht die sein, welche neuen Vorhaben man beginnt und dann viel zu schnell wieder verwirft, sondern welche Ziele aus dem vergangenen Jahr man mit Überzeugung fortführen und umsetzen möchte. Von Studierenden­seite ist das wichtigste Ziel ganz klar die Novellierung der Approbationsordnung. Die Impulse aus dem letzten Jahr – vom Deutschen Apothekertag und der Mitgliederversammlung der BAK – gilt es mitzunehmen und in Taten zu verwandeln. Die Aufbruchstimmung ist spürbar, nun müssen Initiative gezeigt, Gespräche geführt und Rahmenbedingungen festgelegt werden. Wichtig ist es hierbei, alle mit einzubeziehen – von Apothekerkammern über Dozierende bis hin zu den Studierenden. Nur wenn wir miteinander arbeiten, werden wir gemeinsam zum Ziel gelangen: Das Pharmaziestudium und den Berufsstand zukunftssicher machen, nicht nur für das neue Jahr, sondern lange darüber hinaus. |

Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit BPhD-Präsidentin Friederike Zühl

Mit anderen Professionen gemeinsam lernen

Ein Gespräch mit dem neuen Präsidenten der DPhG über Inhalte und Zukunft der Apothekerausbildung

Anpassen statt erneuern

Die Uni Frankfurt stellt ihr neues Multifunktionslabor vor

„Pharmazeutische Biologie 2.0“

Zur Ausbildung von Pharmazeuten an der Uni Freiburg

Staatsexamen oder Bachelor-Master?

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)