DAZ aktuell

Den Nachwuchs tatkräftig unterstützen

Prof. Dr. Dagmar Fischer, Präsidentin der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG)

Foto: DPhG

Prof. Dr. Dagmar Fischer

Die massiven Lieferengpässe von Arzneimitteln waren letztes Jahr endlich auch ein Thema für die Laienpresse und die Politik und haben durch die zeitweise tägliche Berichterstattung den hohen Stellenwert des Arzneimittels für die Gesundheit unserer Bevölkerung in Erinnerung gerufen. Die DPhG hat schon Anfang 2008 darauf aufmerksam gemacht, dass wir dringend spezielle Regelungen brauchen, um die lückenlose Versorgung mit wichtigen Arzneimitteln jederzeit gewährleisten zu können. Als Wissenschaftsgesellschaft stehen wir in der Pflicht und haben die Verantwortung, dem Trend entgegenzuwirken, dass Arzneimittel bagatellisiert und vor allem nach finanziellen Kriterien beurteilt werden.

Die Qualitätssicherung von Rezeptur und Defektur wird dieses Jahr ein Schwerpunkt unserer Arbeit sein, denn die in der Apotheke angefertigten Rezepturarzneimittel gehören zu den pharmazeutischen Kernkompetenzen. Auf Initiative unserer Fachgruppe für Pharmazeutische Technologie haben wir bereits letztes Jahr das Projekt „Qualität von Rezeptur und Defektur in Apotheken“ als Kooperation zwischen öffentlichen Apotheken, dem Zentral­laboratorium Deutscher Apotheker (ZL), Universitäten und Landesapothekerkammern gestartet. Erklärtes Ziel ist es, durch gezielte Maßnahmen, angefangen vom Studium, über das praktische Jahr bis in die Apotheken die Sicherung und Optimierung der Qualität der Rezeptur- und Defekturherstellung in der Apotheke zu gewährleisten.

Die DPhG wird auch in diesem Jahr den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pharmazie tatkräftig unterstützen, z. B. mit unserer Doktorandentagung Ende März in Freiburg. Unsere wissenschaftliche Jahrestagung findet vom 22. bis 25. September an der Universität Leipzig statt, gefolgt vom traditionellen Tag der Offizinpharmazie am 26. September. Für Offizinapotheker werden wir unser Angebot in diesem Jahr noch erweitern. Letztes Jahr haben wir „Therapeutische Leitlinien in der pharmazeutischen Praxis“ eingeführt, die dreimal im Jahr unserer Mitgliederzeitschrift „Pharmakon“ beigelegt sind und die Inhalte medizinischer Leitlinien prägnant, übersichtlich und praxisrelevant vermitteln. Dieses Jahr werden wir spezielle Fortbildungsnachmittage in ganz Deutschland anbieten zu Themen wie Cannabis, Medikationsmanagement und Kinderarzneimittel, die wissenschaftlich, aber auch praxisnah vermittelt werden. Durch wissenschaftliche Weiterbildung auf hohem Niveau können es Apothekerinnen und Apotheker erreichen, als unverzichtbare Arzneimittelexperten wahrgenommen zu werden. |

Das könnte Sie auch interessieren

Neue DPhG-Präsidentin möchte Angebot für Apotheker in der Praxis ausweiten

Offizinapotheker im Fokus

Prof. Dr. Dieter Steinhilber, Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG)

Sachverstand nutzen

Prof. Dr. Stefan Laufer, Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG)

Mehr Aktivitäten für Offizinapotheker

Gesellschaft fördert alle wissenschaftlichen Interessen der Pharmazie – gestern, heute und morgen

Zum 130. Geburtstag der DPhG

Prof. Dr. Stefan Laufer, Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG)

Fortbildung und Nachwuchsförderung im Fokus

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)