Gesundheitspolitik

Skonti landen wieder vor dem BGH

OLG Celle: „Skonti“ bei fristgerechter Zahlung unzulässig

ks | Welche Preisnachlässe dürfen Apotheken für Rx-Arzneimittel gewährt werden? Großhändler und pharmazeutische Unternehmen, die direkt an Apotheken liefern, haben die Grenzen in der Vergangenheit getestet – und tun dies noch immer. Die Konditionen eines Herstellers haben nun das Oberlandesgericht (OLG) Celle beschäftigt. Dieses stellte klar: Ein „Skonto“ für eine fristgerechte Zahlung, mit dem der einheitliche Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmers (ApU) unterschritten wird, ist unzulässig. (OLG Celle, Urteil vom 19. Dezember 2019, Az.: 13 U 87/18)

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.