Gesundheitspolitik

„Gesundheit als geostrategische Waffe“

Ausschuss für Volksgesundheit des Europäischen Parlaments schlägt Maßnahmen zur Vermeidung von Lieferengpässen vor

hb | Der Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments (ENVI) hat auf Initiative der EVP-Fraktion seine Positionen festgelegt, mit denen Arzneimittelengpässe in der Europäischen Union in Zukunft vermieden werden sollen. Dazu gehören eine Steigerung der pharmazeutischen Produktion in Europa, ein koordinierteres Vorgehen bei Engpässen und eine Vorratshaltung für Notfälle.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.