Wirtschaft

Alkohol aus der Zuckerfabrik

Not macht erfinderisch: Unternehmen unterstützen Desinfektionsmittelherstellung

ks | Die Corona-Epidemie sorgt für einen anhaltend hohen Bedarf an Händedesinfektionsmitteln. Viele Apotheken tun ihr Bestes, um für Nachschub ins­besondere bei den Gesundheitspartnern zu sorgen. Es wurden bereits einige Erleichterungen geschaffen, doch die Beschaffung der Ausgangsstoffe für die Eigenherstellung bleibt eine Herausforderung. Mittlerweile springen Brennereien und Zuckerfabriken ein, um zu helfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.