Foto: beeboys – stock.adobe.com

Wirtschaft

Wie verteilt man 240 Millionen Euro?

Gestaltungsmöglichkeiten für neue Dienstleistungshonorare

Der Vorschlag für honorierte pharmazeutische Leistungen von Bundesgesundheitsminister Spahn und der gleichlautende Plan der ABDA können zu einem wichtigen Schritt auf dem Weg zur „Apotheke 2030“ werden. Doch dabei sind noch viele wichtige Fragen offen, besonders zu den wirtschaft­lichen Folgen. Möglicherweise wird die junge Apo­thekergeneration die Antworten auf diese Fragen später als schicksalhafte Entscheidungen betrachten – seien sie positiv oder negativ. | Von Thomas Müller-Bohn 

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.