Foto: Robert Kneschke – stock.adobe.com

Fehlermanagement

Stress? Aber sicher!

Mit stressigen Situationen bewusst umgehen und Medikationsfehler verhindern

Kennen Sie das? Sie fühlen sich während Ihrer Arbeit in der Apotheke gestresst. Vielleicht ist gerade Grippe-Saison, es besteht ein hohes Kundenaufkommen und Sie stehen fast ununterbrochen hinter dem HV-Tisch. Vielleicht denken Sie gleichzeitig an Aufgaben im Backoffice, die Sie unterbrechen mussten, aber so bald wie möglich abschließen wollen. Vermutlich wissen Sie schon, dass Ihre Mittagspause heute kurz ausfallen wird. Während Sie eifrig den Computer bedienen, führen Sie gleichzeitig ein Gespräch mit dem Kunden. Sie möchten eine vorliegende Verordnung gründlich auf Plausibilität prüfen und die Beratung leitliniengerecht durchführen, sodass Medikationsfehler verhindert werden. Doch gelingt Ihnen dieses Vorhaben auch in stressigen Situationen?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.