Arzneimittel und Therapie

Hoffnungsträger Rituximab

Anti-CD20-Antikörper zeigt Erfolge auch bei sekundär progredienter MS

rr | Der seit 1998 zugelassene monoklonale Anti-CD20-Antikörper war einer der Ersten seiner Art zur Behandlung von Krebs, genauer von Non-Hodgkin-Lymphomen, aber auch off label zur Behandlung der primär progredienten (PPMS) und schubförmig remittierenden Multiplen Sklerose (RRMS).

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.