Phytotherapie

Das Potenzial von Weihrauch

Vom kultischen Rauch bis zum entzündungshemmenden Arzneimittel

Von Kristina Jenett-Siems | Das Harz des Weihrauchbaumes wird seit Jahrtausenden zu kultischen Zwecken aber auch als Heilmittel verwendet. Insbesondere in der traditionellen indischen Medizin (Ayurveda) hat die Droge einen festen Platz. Sowohl in Indien als auch darüber hinaus wurde in den letzten Jahren viel über Inhalts­stoffe und Wirkungen des Weihrauchs geforscht. Als mögliche Einsatzgebiete werden entzündliche Erkrankungen verschiedener Genese diskutiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.