Arzneimittel und Therapie

Time is muscle

Beim akuten Koronarsyndrom schnell intervenieren!

SCHLADMING (cst) | Jeder vierte Patient mit einem akuten Herzinfarkt stirbt vor Erreichen der Klinik. Machen sich Symptome eines akuten Koronarsyndroms (ACS) bemerkbar, ist keine Zeit zu verlieren: weder bei der Benachrichtigung des Rettungsdienstes, noch bei der Abklärung der Differenzialdiagnose, noch bei der Therapieeinleitung. Denn mit jeder Minute, die unnötigerweise verstreicht, geht kostbares Herzmuskelgewebe unwiederbringlich verloren – das machte Priv.-Doz. Dr. Klaus Bonaventura, Chefarzt am Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam, auf dem Pharmacon deutlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.