Foto: Rawpixel.com – stock.adobe.com

Als Apotheker im Ausland

Als Apotheker im Ausland

Im europäischen Vergleich sind die Arbeitsbedingungen für angestellte Apotheker in Deutschland gar nicht schlecht. So gibt es zahlreiche Berufskollegen aus süd- und osteuropäischen Ländern, die sich auf den Weg machen, um in deutschen Apotheken für eine gewisse Zeit oder länger zu arbeiten. Doch zuvor müssen die Bewerber noch einige Prüfungen bestehen. Neben der Fachsprache sind es, je nach Ausbildungsstand, auch die pharmazeutischen Kenntnisse, die abgefragt werden. Tatsache ist: Apotheker ist ein Mangelberuf in Deutschland. Daher sind Kollegen aus dem Ausland sehr willkommen. Andererseits gibt es auch zahlreiche deutsche Apotheker, die andere Gesundheitssysteme kennenlernen möchten. Mit welchen Hürden man in den USA, in Österreich oder der Schweiz rechnen muss, lesen Sie in unserem Schwerpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Delegierten der Hauptversammlung des Deutschen Apothekertages

Wer sitzt denn da?

Ist die Ausbildung zum Apotheker in Syrien vergleichbar mit der in Deutschland?

Wenn syrische Apotheker hier arbeiten möchten

Retax bei Substitutionsrezepten

DAV: Apotheker bekommen BtM-Gebühr pro Abgabe

Wie das E-Rezept in Osteuropa ankommt – eine polnische Apothekerin berichtet

Eine Erfolgsgeschichte aus Polen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.