Adexa-Info

Gewerkschaftlicher Austausch auf europäischer Ebene

8. EPhEU-Generalversammlung in Zagreb

Anfang September kamen die Delegationen des Europäischen Verbands der angestellten Apotheker in öffentlichen Apotheken (Employed community Pharmacists in Europe, EPhEU) in Zagreb zur Generalversammlung zusammen.

Der erste Tag begann mit einem Lagebericht von Präsidentin Katarina Fehir Šola (Kroatien) und Vizepräsident Raimund Podroschko (Österreich) sowie einer kurzen Bilanz zur Kontaktaufnahme von anderen Ländern und Organisationen. Dabei handelt es sich zum größten Teil um Gewerkschaften bzw. gewerkschaftsnahe Verbände aus Osteuropa. Außerdem wurde über Aktionen gesprochen, die EPhEU auf europäischer Ebene in Brüssel unterstützen kann. Am zweiten Tag begrüßten Fehir Šola und Raimund Podroschko rund 50 Anwesende von verschiedenen Verbänden, Organisationen und Gewerkschaften zum offenen Teil der Veranstaltung. Nach einem kleinen Rückblick über die Geschichte von EPhEU wurden die ehemalige Präsidentin Ulrike Mayer und der ehemalige Vizepräsident Serge Caillier für ihre langjährige Arbeit geehrt. Der Verband wurde 2010 zum regelmäßigen europäischen Erfahrungsaustausch gegründet. Außerdem hilft EPhEU interessierten Mitgliedsländern bei der Gründung und Etablierung einer Gewerkschaft. Ein sehr ­gutes Beispiel dafür ist die neue polnische Apotheken-Gewerkschaft.

Foto: EPhEU

Der EPhEU-Vorstand mit Andreas May, 2. v. l.

Frauen in Führungspositionen

Greta Torbergsen, Vorstandsmitglied aus Norwegen, hielt anschließend ­einen Vortrag über Frauen in Führungspositionen und die Gründe, warum deren ­Anteil in Skandinavien so hoch ist.

Mark Koziol von der englischen Pharmacists’ Defence Association (PDA) sprach über die Entwicklung der Gewerkschaft in seinem Land. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Tarifstreit mit der Apothekenkette Boots.

Danach konnte ADEXA-Vorstand Andreas May die Anwesenden über die Arbeit von ADEXA informieren. Nachgefragt wurde u. a., warum ein deutscher Arbeitgeberverband sich sperrt, im Tarifvertrag die Filialapotheken­leitung in ihrer gesonderten Rolle anzuerkennen. Außerdem wollte eine Vertreterin der International Pharmaceutical Federation (FIP) Genaueres zur PTA-Ausbildungsnovellierung wissen. Sie fand es sehr begrüßenswert, dass ADEXA die PTA-Ausbildung verbessern und verlängern will.

Herausforderungen für ­Gewerkschaften in Europa

Norbert Valecka, bei EPhEU Beauftragter für internationale Beziehungen, befasste sich in seinem Vortrag mit den Herausforderungen für Gewerkschaften in Europa. Hier stehen nachhaltige Entwicklung, hochwertige Dienstleistungen, Vollbeschäftigung, Arbeitnehmerrechte, Gleichstellung der Geschlechter, Wohlergehen der Bürger und ein gut finanzierter Wohlfahrtsstaat im Mittelpunkt.

Podiumsdiskussion zu E-Health

Auch pharmazeutische Themen wurden angesprochen: So gab Piotr Merks einen kurzen Einblick über ein Pilotprojekt zur Pharmaceutical Care in Polen.

Raimund Podroschko stellte ein österreichisches Projekt zur Arzneimitteltherapiesicherheit vor. Es geht um die Verbesserung der Gesundheitskompetenz und die Einführung eines standardisierten Medikationsmanagements.

Den Abschluss der Generalversammlung bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema E-Health, bei der Vertreter aus Wirtschaft und Verbänden über die Vor- und Nachteile von Gesundheits-Apps sprachen. |

am/sjo

Das könnte Sie auch interessieren

EPhEU-Vorstandssitzung in Zagreb

„Wir wollen Mitglied werden!“

Interessenvertretung für angestellte Apotheker

EPhEU: Vorstand gewählt

EPhEU-Generalversammlung und VAAÖ-Jubiläum

Europas Dachverband für angestellte Apotheker wächst

Europäischer Verband angestellter Apotheker

EPhEU: Neuer Vorstand gewählt

Bericht von der EPhEU-Generalversammlung in Hamburg

Neue Länder aufgenommen

EPhEU-Vorstandssitzung in Düsseldorf

Gewerkschaftsaufbau unterstützen

Employed Community Pharmacists in Europe

EPhEU-Vorstandstreffen

Dachverband der angestellten Apotheker in Europa

Interessenverband EPHEU in Wien gegründet

ADEXA bei der Konferenz der PDA und der Tagung des EPhEU

Eindrücke aus Birmingham

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.