Adexa-Info

Fokus pharmazeutische Kompetenz

Ein Kommentar zum Deutschen Apothekertag 2019

Ab dem 25. September 2019 werden sich in Düsseldorf Delegierte aus Apothekerkammern und -verbänden wieder mit einer großen Zahl an Anträgen auseinandersetzen. Eine Prämisse bei den Diskussionen ist natürlich immer die bestmögliche Patientenversorgung.

Foto: Angela Pfeiffer/ADEXA

Andreas May

Neben der Beseitigung von Liefer­engpässen und anderen strukturellen Maßnahmen geht es dabei auch um die pharmazeutischen Kompetenzen von Apothekerinnen und Apothekern – Stichwort Approbationsordnung. Dazu liegt ein Antrag vor, der eine vom Bundesgesundheitsministerium geführte Arbeitsgruppe „Apothekerausbildung“ fordert (Drucksache 2.5.1.). Diese AG soll die Basis für eine Verordnung zur Änderung der Approbationsordnung für Apotheker ­(AAppO) schaffen, um den Apothekerberuf zukunftsorientiert neu auszurichten.

Foto: Angela Pfeiffer/ADEXA

Tanja Kratt

Bedenkt man, dass das „Perspektiv­papier 2030“ schon vor fünf Jahren beim DAT verabschiedet worden ist, ist diese Forderung verständlich und überfällig. Man kann nicht mit Regularien, die im Wesentlichen auf dem Stand des Jahres 2000 und früher beruhen, eine Vision für 2030 umsetzen wollen. Hier müssen endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden, sonst ist irgendwann das Jahr 2030 erreicht, ohne dass das Pharmaziestudium modernisiert wurde. Die ADEXA-­Berufsgruppe ApothekerInnen begrüßt daher den Antrag, der von Prof. Dr. Frank Dörje und Kolleginnen und Kollegen, den Kammern Bayern und Niedersachsen sowie dem Bayerischen Apothekerverband eingereicht wurde.

Foto: mvdh

Elke Fischer

Generell bitten wir die Delegierten, bei der Antragsberatung neben dem Nutzen für die Patienten auch die Frage zu stellen: Wie wirkt es sich auf die Attraktivität der Apothekenarbeitsplätze aus? Wir brauchen starke Teams mit qualifizierten Kolleginnen und Kollegen in ausreichender Zahl, die die neuen Dienstleistungen und die Digitalisierung meistern können. Das gilt insbesondere für die öffentlichen Apotheken, aber auch für Krankenhäuser, die mit Apothekerinnen und Apothekern auf Station für die Sicherheit der Arzneimitteltherapie sorgen sollen. |

Die ADEXA-Berufsgruppe Apotheker und Apothekerinnen trifft sich am Expopharm-­Samstag, 28. September 2019, ab 13.00 Uhr in Düsseldorf. Weitere Infos: www.adexa-­online.de/­aktuelles/termine. Anmeldung: e.fischer@adexa-online.de

Andreas May, Tanja Kratt, ADEXA-Vorstand

Elke Fischer, Leitung Berufsgruppe ApothekerInnen

Das könnte Sie auch interessieren

Delegiertenversammlung am 28. August in Hamburg

ADEXA-Vorstand wiedergewählt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Messestand!

ADEXA in Düsseldorf

Ein Kommentar von Andreas May und Tanja Kratt

Ja zum Ehrenamt

Besuchen Sie uns am Messestand!

Expopharm mit ADEXA

Expopharm und Deutscher Apothekertag 2019

Die Mischung macht‘s!

Ein Kommentar von ADEXA-Vorstand Andreas May und Tanja Kratt

Angestellte nicht überlasten!

Delegiertenversammlung in Präsenz

Adexa-Vorstand wiedergewählt

Interview mit ADEXA-Vorstand Andreas May

Den Angestellten Gehör verschaffen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.