Arzneimittel und Therapie

Tumore auf Methionin-Entzug

Wieso eine restriktive Ernährung kritisch zu bewerten ist

Das Konzept, Krebszellen mithilfe bestimmter Diäten auszuhungern und auf diese Weise einen direkten therapeutischen Effekt zu erzielen oder die Wirksamkeit einer Tumor­therapie zu erhöhen, ist nicht neu. Aktuell berichtet die Fachzeitschrift „Nature“ über Antitumoreffekte einer Methionin-restriktiven Ernährung. Doch ist dieser Ansatz bei Krebspatienten empfehlenswert?

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.