Apotheke und Markt

Flexibel bleiben trotz Verspannungen

Thermaplast® Med Spiral Heat®: Die neue Generation der Wärmepflaster

gc | Fehlbelastungen, falsches Sitzen am Arbeitsplatz oder auch Stress können zu Rücken- oder Nackenschmerzen führen. Die lokale Wärmetherapie ist eine effektive Maßnahme, die sich bei Verspannungen positiv auswirkt. Von Beiersdorf stehen mit Thermaplast® Med Spiral Heat® neue hochflexible Wärme-Pads zur Verfügung, die dank 3D-Spiraltechnologie jede Bewegung mitmachen und dabei zwölf Stunden lang Wärme spenden sollen.
Foto: Beiersdorf

Acht von zehn Deutschen leiden regelmäßig unter unspezifischen Muskel- und Rückenschmerzen. Mediziner empfehlen, trotz Beschwerden aktiv zu bleiben und Alltagsbewegungen, soweit möglich, beizubehalten. Kunden mit unspezifischen Rückenschmerzen wünschen vor allem eines: Unkomplizierte Hilfe, damit sie wieder ein bewegtes Leben führen können, ohne schmerzbedingte Einschränkungen. Die Unterstützung sollte möglichst frei von Nebenwirkungen sein und überdies diskret. Hier bietet sich die Wärmetherapie mit dem Thermaplast® Med Spiral Heat® Wärme-Pad an. Sie ist ein einfaches, selbst anwendbares Mittel bei leichten Schmerzen oder Muskelverspannungen und geht mit den Empfehlungen der Patientenleitlinie Kreuzschmerz konform. Diese lautet: „Wärmetherapie kann zur Behandlung von Kreuzschmerzen selbst angewendet werden – am besten in Verbindung mit aktivierenden Maßnahmen.“

Wie eine zweite Haut

Das Thermaplast® Med Spiral Heat® Wärme-Pad sorgt durch tiefenwirk­same Wärme für Schmerzlinderung. Dabei ist es flexibel und anpassungsfähig. Möglich macht dies die inno­vative 3D-Spiraltechnologie. In das weiche Vliesmaterial der Wärme-Pads eingearbeitete, selbsterwärmende schmale 3D-Flex-Spiralen bieten eine hohe Elastizität in alle Richtungen, sowohl in der Horizontalen als auch in der Höhe und Tiefe. Wie eine zweite Haut passt sich das Thermaplast® Med Spiral Heat® Wärme-Pad damit jeder Körperkontur an, selbst an stark beanspruchten Körperarealen, und ist dabei diskret, ohne verräterisches Knistern oder Verrutschen. Dank der bewährten Hansaplast Pflastertechno­logie haftet das Thermaplast® Med Spiral Heat® Wärme-Pad vollflächig und sicher auf der Haut und sorgt so für einen angenehmen, sicheren Tragekomfort.

Breitflächig, aber punktgenau

Die neuen Thermaplast® Med Spiral Heat® Wärme-Pads gibt es in zwei ­Varianten: Als größeres, ergonomisch passendes Wärme-Pad mit zwei 3D-Flex-Wärmespiralen für die Anwendung bei schmerzhaften Muskelverspannungen im Bereich des unteren Rückens oder des Nackens. Und als kleineres, rundes Wärme-Pad mit einer 3D-Flex-Wärmespirale für eine flexible Anwendung auch an kleineren Schmerzpunkten, bei punktuellen Muskelverspannungen, z. B. an der Schulter oder am oberen Rücken. Durch die unterschiedlichen Größen ist immer eine punktgenaue Schmerzbehandlung möglich, sowohl breit­flächig, als auch an kleineren Schmerzpunkten.

Das Thermaplast® Med Spiral Heat® hochflexible Wärme-Pad steht ab sofort für die Abgabe in der Apotheke zur Verfügung. Zur Produkteinführung gibt es ein spezielles Kennenlern-Angebot für teilnehmende Apotheken.

Beiersdorf AG, Unnastraße 48, 20253 Hamburg, www.hansaplast.de

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Selbstmedikation bei Rückenschmerzen

In Bewegung bleiben

Mit Wärmepflastern Schmerzen lindern

Tiefenentspannt

Selbst aktiv gegen Schmerzen werden

Das tut dem Rücken gut

Rückenbeschwerden topisch behandeln

Schmieren gegen Schmerzen

Bei Rückenschmerzen hilft Bewegung, doch auch Analgetika sind oft unverzichtbar

Mobil machen!

Verspannungen sind häufig die Folge von überforderten Muskeln

Eine Frage der Haltung

Konzentrierte Wärmetherapie bei Insektenstichen effektiv

Mückenstiche mögen’s heiß

US-amerikanische Handlungsempfehlung bei akuten und chronischen Schmerzen

Wenn der Rücken nicht mitspielt

Wärme-Auflagen und -Umschläge sorgen für Linderung bei Rücken- und Nackenschmerzen

Mit Wärme gegen Schmerzen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.