Beratung

Metamizol

Praxiswissen zu Wirkungen, Nebenwirkungen und Interaktionen

Metamizol-Natrium ist seit nahezu 100 Jahren auf dem Arzneimittelmarkt präsent. Als letzter relevanter Vertreter der Wirkstoffgruppe der Pyrazolone polarisiert dieses nichtsaure Nicht-Opioid-Analgetikum die Fachwelt wie kaum ein anderer Arzneistoff. Gefürchtet wegen seiner schwerwiegenden, wenn auch seltenen Nebenwirkungen, geschätzt wegen seines Wirkungsspektrums zieht das Metamizol viel Aufmerksamkeit bei Freund und Feind auf sich. Seine Anwendung als Analgetikum, Antipyretikum und Spasmolytikum boomt in Deutschland. Aktuelle Warnhinweise und europäische Harmonisierungsstrategien der Anwendung sollen hier als Anlass genommen werden, diesen hochpotenten Wirkstoff in seinen Charakteristika für die Apothekenpraxis erneut aufzuarbeiten. | Von Fabian Baltes und Gerd Bendas

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.