Foto: imago images/Ralph Peters

E-Rezept

Eine wechselvolle Beziehung

Die Apotheker, die Politik und das E-Rezept

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist die Digitalisierung im Gesundheitswesen ein ganz besonderes Anliegen. Auch das elektronische Rezept will er unbedingt realisieren. Dazu hat er konkrete Fristen gesetzt. Werden diese eingehalten, könnte voraussichtlich 2021 der flächendeckende Einsatz des E-Rezepts starten. Ob der Plan aufgeht? Zweifel kann man sicherlich haben, blickt man auf die lange Vorgeschichte der elektronischen Verordnung zurück. | Von Kirsten Sucker-Sket

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.