... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Wir können Probleme digital lösen, wir müssen es aber nicht. Manchmal ist die digitale Lösung eben nicht die richtige Lösung für ein bestehendes Problem. Digitalisierung entfremdet.“

Mathias Arnold, Chef des Landes­apothekerverbands Sachsen-Anhalt, beim Neujahrsempfang

· · ·

„Ich wünsche mir aber ausdrücklich auch Leistungen von den Apotheken, die über die reine Arzneimittelabgabe hinausgehen.“

Petra Grimm-Benne, Sachsen-Anhalts Sozial- und Gesundheitsministerin, beim Neujahrsempfang von Landes­apothekerkammer und -verband

· · ·

„Es geht darum, betroffenen Frauen schnell und unbürokratisch zu helfen.“

Bundesgesundheitsminister Spahn will eine Verordnungsermächtigung, um die Liposuktion bei Lipödem als GKV-Leistung zu etablieren

· · ·

„Mir geht Evidenz klar vor Schnelligkeit.“

Erwin Rüddel (CDU), Vorsitzender des Bundesgesundheitsausschusses, zur von Spahn geforderten Verordnungs­ermächtigung

· · ·

„Mit einer solchen Ermächtigung des BMG wäre der Weg in die Beliebigkeit und Staatsmedizin vorprogrammiert. Per Ministerverordnung könnten Behandlungsmethoden, deren Nutzen und Schaden völlig ungeklärt sind, nach Belieben und politischer Opportunität in die gesetzliche Krankenversicherung gelangen.“

Josef Hecken, Vorsitzender des G-BA, zur von Spahn geforderten Verordnungsermächtigung

Das könnte Sie auch interessieren

Plädoyer für die wohnortnahe Versorgung beim Neujahrsempfang in Sachsen-Anhalt

Digitalisierung darf Vertrauen in Apotheken nicht erschüttern

Kammerversammlung in Sachsen-Anhalt

Optimale Arzneimittelversorgung hat Priorität

Apotheker im Gespräch mit CDU-Spitzenkandidat Sven Schulze

Über die Krux des Versandhandels in Europa, Lieferengpässe und mehr ...

Deutscher Apothekertag

Spahn enttäuscht die Apotheker

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.