DAZ aktuell

Breites Therapieangebot ist wichtig

Minister Lucha setzt sich für Homöopathie-Erstattung ein

bro/ral | Die Entscheidung von Frankreichs Gesundheitsministerin, die Teilerstattung der nationalen Krankenversicherung für Homöopathika ab 2021 zu streichen, hat in Deutschland zu einer heftigen Debatte über die Kostenerstattung durch Krankenkassen hier­zulande geführt. Verschiedene Gesundheitspolitiker sowie die Kassenärztliche Bundesvereinigung würden sich der französischen Vorgehensweise gerne anschließen. Nicht so Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne). Er will die Kostenerstattung für Homöopathie erhalten und sogar ausbauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.